Entstehungsgeschichte

2012

Gründung der Kompetenzzentren Weiterbildung Allgemeinmedizin Hessen im Rahmen des „Hessischen Paktes zur Sicherstellung der gesundheitlichen Versorgung“.

Die Kompetenzzentren sind angegliedert an die allgemeinmedizinischen Einrichtungen der Universitäten Marburg und Frankfurt am Main.
Die initiale Förderung erfolgte von 2012 bis 2014 durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) und wurde im Rahmen des Hessischen Gesundheitspakts 2.0 bis 2018 verlängert.

2013

Start des Weiterbildungskollegs Allgemeinmedizin Hessen, bestehend aus einem Seminar- und einem Mentoringprogramm für Ärzte/Ärztinnen in Weiterbildung.

2015

Start der Train the Trainer-Seminare für Weiterbilder/innen im Fach Allgemeinmedizin.

2017

Im Rahmen der bundesweiten Förderung von Kompetenzzentren Weiterbildung nach Paragraph
§ 75a Abs. 7 SGB V gibt es nun ein gemeinsames Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin Hessen, Standorte sind weiterhin Frankfurt am Main und Marburg.

2018

Start der Train the Trainer-Aufbauseminare für Weiterbilder/innen im Fach Allgemeinmedizin.